Antje Amoneit schreibt in der Landeszeitung Lüneburg: Der Optimismus ist geblieben - Der Liedermacher Klaus Hoffmann auf Gut Bardenhagen

"Optimismus leitet ihn, "trotz Hass und Krieg", er besingt das Gute an einer Aufbruchstimmung, an Abenteuern, am süßen Leben...".
"Ansteckend ist Klaus Hoffmanns Einstellung, ist sein Gesang, der Kitsch zu meiden sucht, auch durch sein drängendes, mitreißendes Gitarrenspiel, das große Steigerungen mitmacht."

... weiter








Die Welt Hamburg, 21. Dezember 2016: Lieder gegen das Grauen - Klaus Hoffmann träumt in der Laeiszhalle von der Hoffnung und setzt "Leise Zeichen"

Chansons und Balladen voller Poesie: Klaus Hofmann
Von Helmut Peters
Es gehört schon Mut dazu, in einer unruhigen Zeit voller Hass und Terror wie dieser noch immer so sentimentale Lieder zu singen. Gerade ist Klaus Hoffmanns neues, einfühlsames Album "Leise Zeichen" erschienen und der 65-jährige Berliner Barde tourt damit durch Deutschland.

Gespenstisch: Ohne es ahnen zu können, trat Hoffmann zur Zeit des Terroranschlags an der Berliner Gedächtniskirche am Montag mit seinem Gitarristen Michael Brandt, dem Bassisten Peter Keiser, dem Pianisten Hawo Bleich und dem Schlagzeuger Stephan Genze in der Laeiszhalle auf. Das Thema des Abends ... weiter









Hamburger Morgenpost, 21.12.2016 Liedermacher Klaus Hoffmann Leises in der Laeiszhalle

Von Brigitte Scholz
Zeit für Gefühle – die nimmt sich der Berliner Liedermacher Klaus Hoffmann (65) in allen seinen Songs. Seit mehr als 40 Jahren folgt der erfolgreiche und sensible Sänger der Stimme seines Herzens. Und wird dafür von seinen Fans geliebt.
Am Montagabend spielte Hoffmann in der Laeiszhalle. Begleitet von seiner großartigen Band setzte er mit den Songs seines neuen Albums „Leise Zeichen“. Und riss das Publikum zu Standing Ovations aus den Sitzen.
Hoffmann, der als launiger Entertainer glänzt, dessen Charme und ironischem Witz sich wohl niemand entziehen kann, führt mit sehnsuchtsvollen Klassikern ... weiter









Hamburger Abendblatt, 15.12.2061: Konzert in Hamburg, Klaus Hoffmann ist ein Sänger der leisen Töne

Konzert in Hamburg: Klaus Hoffmann ist ein Sänger der leisen Töne

Von Heinrich Oehmsen

Klaus Hoffmann wurde 1951 in Berlin geboren. Sein Debütalbum mit dem schlichten Titel "Klaus Hoffmann" veröffentlichte er 1975.

Der Musiker präsentiert seine Chansons in der Laeiszhalle. Dabei werden manche Lieder vielleicht nicht jedem Hoffmann-Fan gefallen.

Hamburg. Yves Montand und Charles Aznavour: Es sind große, fast übergroße Vorbilder, die Klaus Hoffmann beeinflusst haben, die ihn, den späteren Chansonnier, prägten. Beide auch Schauspieler, so wie Klaus Hoffmann, dessen großer Kinoerfolg allerdings ... weiter









Lübecker Nachrichten, 16.12.2016: Männer in Spiellaune

Klaus Hoffmann lässt sein Leben in neuen und alten Liedern Revue passieren - und kommt beim Konzert in Lübeck am Ende mit seinen versierten Muskern richtig in Fahrt

Von Petra Haase
Lübeck. „70er Jahre, lange Haare,
Wickelrock und Tupperware, Flowerpower,
Kerouac, Hatha Yoga,
LaBohèmeundNudelsalat,manchmal
etwas LSD.“ Mit den ersten
Zeilen seines Liedes „So lang her“
ist dasThema des Abends vorgegeben.
Klaus Hoffmann blickt zurück
auf sein Leben, das geprägt war
von den wilden Sechzigern, von
Aufbruch und Veränderung, diese
Worte jedenfalls ... weiter